Für die Leckageortung gibt es verschiedenste Verfahren um die Schwachstellen herauszufinden. Ein Verfahren zur Leckageortung gilt der Thermografie.

Zielsetzung ist es defekte verdeckt liegende Leitungen innerhalb und außerhalb von Gebäuden genau zu orten. Die Thermografie kommt überwiegend im Bereich von Kalt- und Warmwasserleitungen, Abflussleitungen, Heizungs- und Fernwärmeleitungen zum Einsatz.

Fussbodenheizung
Aufnahme einer Fußbodenheizung

Auch hier muss natürlich ein ausreichender Temperaturunterschied vorhanden sein. Ist dieser Temperaturunterschied nicht vorhandenl (z.B. bei Kaltwasserleitungen), muss dieser künstlich durch Erwärmung erzeugt werden. Klassische Einsatzgebiete sind das Auffinden  von Heizleitungen in Fussböden oder auch die Identifikation von Flachdachleckagen.

Flachdach
Ortung einer Flachdachleckage